Der Dirigent

Christian Parsiegel, * 1962

bereits seit dem 17. Lebensjahr als Chorleiter und Organist tätig, Studium an den Musikhochschulen Köln, Dortmund und Detmold, bei Prof. Helmut Weinrebe, Prof. Richard Braun, Rainer Maria Klaas, Prof. Dr. Martin Blindow, u.a.

1988 Staatsexamen als Musiklehrer mit den Hauptfächern Klavier und Gesang, angestellt als Musiklehrer der Musikschule der Stadt Borken, Studium der Kirchenmusik mit den Schwerpunkten Chor- und Orchesterdirigieren und Orgel

1992 B-Examen für Kirchenmusik

1994 A-Examen für Kirchenmusik, anschließend Fortbildungen und Meisterkurse, Arbeit als hauptberuflicher Kantor, Künstlerischer Leiter von Konzertreihen, Dozent der Evangelischen Kirche von Westfalen in der Kirchenmusikerausbildung.

2001 Wechsel in den Schuldienst, zunächst an der Realschule, später Referenariat und II. Staatsexamen

2008 Wechsel zum Friedrich-Gauss-Gymnasium in Gelsenkirchen

2013/14 Beförderung und Wechsel als Lehrer mit den Fächern Musik und Religionslehre am Städt. Leibniz-Gymnasium in Gelsenkirchen–Buer.

20-jährige Konzerttätigkeit zahlreiche a-capella-Konzerte, Chor- und Orchesterkonzerte mit namhaften Orchestern und Solisten, Orgelkonzerte im Inland und angrenzendem Ausland sowie Rundfunk– und CD–Aufnahmen. Erfolgreiche Zusammenarbeit mit vielen Chören und Orchestern, u.a. Dortmunder Philharmoniker, Bergische Symphoniker, Bochumer Symphoniker, neue Philharmonie Westfalen und Niederrheinische Sinfoniker.

Auszug aus dirigierten Werken:

Mein künstlerischer Schwerpunkt ist das Einstudieren und Dirigieren sinfonischer Chor– und Orchestermusik, sowie die Organisation und Durchführung musikalisch–künstlerischer Projekte, wie z.B. die mehrfache Aufführung des Deutschen Requiems von Johannes Brahms in Dortmund, Gelsenkirchen und Unna, und die Didaktisierung des Werkes für die Schulstufen des Gymnasiums.

In dieser Kooperation brachte ich das Gauss–Gymnasium Gelsenkirchen, die Neue Philharmonie Westfalen, die Stadt Gelsenkirchen, den Dortmunder Schubertchor, Projektsänger des Gauss–Gymnasiums und den Musikverein Unna zusammen.